Terminkalender

Strom & Wasser und Gäste, 1 Million Euro gegen Rechts
Freitag, 27. März 2020, 20:00
Kontakt 0541 33874-0

In 100 Konzerten in 100 Städten sammelt der Musiker und Schriftsteller Heinz Ratz Geld für bedrohte Jugendhäuser und Soziokulturelle Zentren in Brandenburg, Sachsen und Thüringen 

Gemeinsam mit Konstantin Wecker gründete Heinz Ratz das „Büro für Offensivkultur“, eine musikalische Eingreiftruppe für Menschlichkeit und Demokratie. Nun startet Ratz seine erste Großoffensive. In 100 Konzerten in 100 Städten will er gemeinsam mit lokalen und bekannten Künstlern insgesamt 1 Million Euro für selbstverwaltete Jugendhäuser und Soziokulturelle Zentren in Sachsen, Brandenburg und Thüringen sammeln. Der Grund: Er sieht sie durch rechtspopulistische Parteien in Landtag und auf kommunaler Ebene in ihrer Existenz bedroht. “Kultur- und Jugendzentren sind die wichtigsten Orte in der jetzigen politischen Situation, an denen noch Demokratie, Weltoffenheit und Begegnung stattfindet“, sagt Ratz. „In manchen Ecken in Deutschland sind es die letzten Bastionen, die wir haben.“ Die gesammelten Gelder sollen den Jugendzentren und Kultureinrichtungen zugutekommen, damit sie eventuell ihre Häuser kaufen können, Sicherheiten gegen Kündigungen haben oder mit den Geldern entsprechende Anwaltskosten, Werbung für Überlebensaktionen, wichtige Kulturprogramme, notwendige Sanierungen tragen können.

Gäste:Moneten (Deutscher Hip Pop aus Osnabrück)

Eintritt 10,- + freiwillige Spenden

V.: „Büro für Offensivkultur“ und Lagerhalle e.V.

Ort Lagerhalle, Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück