Wohnungslosigkeit als Vorwand für Rassismus

Wie die Mitarbeiter der Tageswohnung getäuscht wurden

Mit besonderer Skepsis und wachsender Sorge beobachten wir seit einiger Zeit das Auftreten rechtspopulistischer Gruppierungen, die plötzlich ein auffälliges Interesse an dem „deutschen Wohnungslosen“ zeigen.

Talente entdecken

Kunstkurs in der Tageswohnung

Jeden Dienstag um 13.00 Uhr schließt Melina Wischmeyer den Schrank mit den Malutensilien im Kunstraum der Tageswohnung (TaWo) an der Bramscher Straße auf. Melina ist Mitarbeiterin der Sozialen Dienste SKM. Unterstützt wird sie von der Kunststudentin Melinda Staar.

Abgekupfert und aufgedrängt!

Die dubiosen Methoden des „Straßenjournals“

Samstagabend, 20.30 Uhr, ein lauer Spätsommerabend in einem Biergarten einer bekannten Gaststätte in der Osnabrücker Innenstadt. Wir haben uns gerade zu viert gemütlich zusammen gesetzt, als auch schon alle eine Straßenzeitung vor sich auf dem Tisch liegen haben. Jeder eine Ausgabe, ohne sie überhaupt bestellt zu haben.

Warum Frauen eher verarmen als Männer

29. Osnabrücker Sozialkonferenz ermuntert zu mehr Engagement

Eine typisch weibliche Erwerbsbiografie verdeutlich die Ursachen für die Armut von Frauen auf einen Blick: Ausbildung und Beschäftigung in „frauenspezifischen“, eher gering bezahlten Berufen

ÜberDacht: Solidarität mit wohnungslosen Menschen

SKM-Aktion mit Fotos und Spenden

Mit der neuen Aktion „ÜberDacht“ wollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Soziale Dienste SKM gGmbH auf die besonders prekäre Situation von Menschen aufmerksam machen, die im Winter auf der Straße leben.