Und die Welt steht still

„Letzte Lieder“

Um 18 Uhr soll das Konzert beginnen, bereits eine halbe Stunde vorher stehen die Menschen Schlange, alle Plätze sind innerhalb kürzester Zeit belegt, so groß ist das Interesse an diesem Konzert. Dass aus einem Buch solch ein musikalisches und künstlerisches Projekt entsteht, ist bestimmt selten. Dass das Thema „Sterben“ mit solchem Engagement und in solcher zum Teil fröhlicher Atmosphäre Gehör findet, ist garantiert noch seltener.

Jetzt auch für Rollis

Tageswohnung mit Rollstuhlrampe

So wie Andrzej Zacierka können künftig alle Besucher mit Rollatoren oder Rollstühlen  die Tageswohnung für wohnungslose Menschen an der Bramscher Straße über den neu geschaffenen Zugang problemlos erreichen. Nach Fertigstellung der Außenanlagen durch die BBS Haste wurde nunmehr auch die Auffahrt für Rollis fertiggestellt.

Glück auf und Halleluja!

Förderkreis veranstaltet Kirchenkabarett

Wer beim neuen Programm der Kirchenkabarettistin Ulrike Böhmer an Kohlenpott und Kirchentag denkt, liegt gar nicht so falsch. Denn Erna Schabiewsky, die in rotem Kostüm und Handtasche das Gemeindehaus erobert, kennt sich da gut aus. Sie ist eine der Aufrechten ihrer Gemeinde, ob an der Spülmaschine oder beim Kaffeekochen, und sie trägt ihr Herz am rechten  Fleck und auch auf der Zunge.